Trüffelsuche mit dem Hund

Gemeinsam auf der Suche nach dem schwarzen Gold

Teil 1 - Grundlagen

Trüffel sind in der Schweiz gar nicht so selten. Und nicht nur der Lagotto Romagnolo findet die bei uns heimischen schwarzen Trüffel. Jeder Hund kann die Trüffelsuche erlernen! Richtig aufgebaut ist die Trüffelsuche eine wunderbare, nachhaltige, gemeinsame Beschäftigung für Mensch und Hund. Und für die Küche zu Hause ist das schwarze Gold eine besonders edle Bereicherung. Im Herbst ist der häufigste Trüffel, der leckere Burgundertrüffel, reif.

Wir erlernen die Trüffelsuche in zwei Seminaren sorgfältig unter Anleitung der in Rohr SO wohnhaften Biologin und Hundetrainerin Sibylle Aschwanden, deren Toller-Mix-Hündin Chai für frische Trüffel zum Üben sorgt. 

Im ersten Seminar-Teil lernen die Hunde den Trüffelgeruch lieben und den Dummy, gefüllt mit einem Stück frischen Trüffel, auszubuddeln. Die Bezugspersonen werden im Theorieteil sorgfältig über die Biologie der geheimnisvollen Knolle geschult. Ganz viele Erfahrungen aus 7 Jahren Trüffelsuch-Erfahrung werdet ihr zu hören bekommen. Und Kochtipps dürfen da natürlich auch nicht fehlen. Ein Skript ist im Seminarumfang enthalten. 

Lerninhalte Teil 1

  • Basteln eines Trüffeldummies
  • Geruchskonditionierung
  • Aufbau-Training im Wald mit dem Trüffeldummy

Teil 2 - Vertiefung

Nach dem Einsteigerseminar haben die Kursteilnehmer einen guten Monat Zeit zum Üben, bevor wir uns dann erneut treffen, um die Suche zu generalisieren, weg vom Dummy, hin zu den Originalfundstellen der Trüffel in natura.

Sibylles Hündin Chai wird zum Abschluss mit uns allen eine Runde im potentiellen Trüffelgebiet machen und hoffentlich einige frische Trüffel aufstöbern, die eure Hunde gleich auch noch einmal finden dürfen. Am Schluss teilen wir die allfällige Beute unter uns auf.

Lerninhalte Teil 2

  • Auffrischung der Konditionierung
  • Auffrischung der Suche
  • Vorgesuchte/vorversteckte Trüffel suchen und finden
  • Suchrunde im Trüffelgebiet mit Hündin Chai

Lernziele

Die teilnehmenden Teams

  • wissen wie ein Trüffeldummy prepariert wird
  • verstehen wie Geruchskonditionierung lerntheoretisch und praktisch aufgebaut wird
  • lernen nach Trüffeln zu buddeln 
  • erhalten Kochtipps zur Verwertung des "schwarzen Goldes"
  • erfahren viel Spannendes über die Biologie der geheimnisvollen Knolle
  • erhalten Einblick in eine weitere faszinierende Art der Nasenarbeit mit dem Hund

Die Referentin

Als diplomierte Verhaltensbiologin (Universität Bern) mit Zusatzausbildung Certodog® zur Hundeinstruktorin (HIK II), Kursleiterin Sachkundenachweis Certodog®, Kursleiterin Listenhunde für den Kanton Aargau und Erwachsenenbildnerin SVEB 1 liegt mir der verhaltensbiologisch korrekte, tiergerechte und gewaltfreie Umgang mit dem Familienhund sehr am Herzen. Ich bin Mitglied im Trainer-Netzwerk "Trainieren statt Dominieren".

Nach meinem 5-jährigen Biologiestudium (1997-2002) mit Master-Abschluss in Verhaltensbiologie habe ich in diversen Forschungsprojekten mit Fischen, Vögeln und Säugetieren gearbeitet. Seit 2004 beschäftige ich mich intensiv mit dem Verhalten von Hunden.

Mir ist wichtig, dass der Umgang mit dem Hund artgerecht, lernbiologisch korrekt und empathisch ist. Deshalb lehne ich einschüchternde und schmerzhafte Methoden und Hilfsmittel  wie Würger, Ketten, Wasserflaschen, Sprühhalsbänder usw. strikte ab. Sie gehören definitiv nicht in die moderne Hundeerziehung, da dieser Umgang lernbiologisch und verhaltensbiologisch unnötig und aus tierschützerischer Sicht nicht verantwortbar ist. Dem Hund mit Gewalt zu signalisieren, dass er etwas aus Menschensicht Falsches gemacht hat, ohne ihm eine Alternative gelehrt zu haben, ist sehr belastend für den Hund und schlicht nicht fair. Ich arbeite vorwiegend mit positiver Vestärkung und neuesten tierpsychologischen und lerntheoretischen Methoden. Der Hund wird in für ihn logischen Schritten auf gewünschtes Verhalten hin trainiert. 

Herzlichst
Sibylle Aschwanden

Facts and Figures

Seminardaten Samstag, 14.09.2019 (Teil 1) Seminar A
Samstag, 12.10.2019 (Teil 2) Seminar A

Sonntag, 15.09.2019 (Teil 1) Seminar B
Sonntag, 13.10.2019 (Teil 2) Seminar B
Seminarzeiten 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Mittagspause
Seminarleitung Sibylle Aschwanden
Seminarplätze 8 Teilnehmende mit Hund
4 Teilnehmende ohne Hund
Durchführungsort Region Ehrendingen AG
Kosten Teilnehmende mit Hund:
CHF 130 (Teil 1) / CHF 130 (Teil 2) / CHF 240 (beide Teile zusammen)

Teilnehmende ohne Hund:
CHF 50 (Teil 1) / CHF 50 (Teil 2) / CHF 90 (beide Teile zusammen)

exklusive Konsumationen

Nice to know

Die Kurskosten verstehen sich inklusive Trüffeldummy, etwas frischem Trüffel und Skript (als PDF) exklusive Konsumationen. 

Mit Ihrer Kursanmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäfts- und Kursbedingungen der Hundeschule «Wunderwelt Hund» vom Dezember 2017.

Die Reservation des Kursplatzes ist vorerst provisorisch und gilt erst nach Zahlungseingang als definitiv gebucht.

Annullation:  

 

Bei kurzfristigen Abmeldungen (ab vier Wochen vor Vortrag) besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des Kursgeldes.

Im Verhinderungsfall kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.

 

Zur Anmeldung